Ausstellungen 
Aktuelle Sonderausstellung
Als Lauermann noch sein Unwesen trieb
Zur Geschichte der Spremberger Heimatfeste


Ausstellung vom 2. Juni 2019 bis 15. September 2019

Die Heimatfeste haben in Spremberg eine lange Tradition und in der gesamten Region großen Zuspruch. 1893 hat man mit der, wie sich herausstellte, falschen 1000-Jahrfeier das erste Heimatfest begangen. Ende der 1930er Jahre spielte der sagenumwobene Räuberhauptmann Lauermann eine wichtige Rolle und trieb bei den Heimatfesten der Stadt sein Unwesen. Nach dem Zweiten Weltkrieg begann die Tradition der Feste im Jahre 1954 wieder aufzuflammen, die sich mit anfangs kleineren Unterbrechungen bis in die heutige Zeit erhalten hat. Höhepunkte waren die beiden 700-Jahrfeiern 1971 und 2001 mit ihren Umzügen durch die Stadt. Warum zwei 700-Jahrfeiern? Die Auflösung erfährt man in der Ausstellung. Viele Fotos, Dokumente, aber auch Gegenstände und Zeitungsausschnitte zeugen von den feierlichen Ereignissen der vergangenen Jahrzehnte. Ein Teil der Ausstellung beleuchtet die historischen Figuren, die zu unterschiedlichen Zeiten entstanden, mit verschiedenen Personen verkörpert, aber immer für einen Spaß zu haben waren und für gute Laune in der Stadt sorgten.






Kontakt
Niederlausitzer Heidemuseum
Schloßbezirk 3
D-03130 Spremberg

Tel.: +49 (0)3563 5933 4032
Fax: +49 (0)3563 5933 4033
kontakt@heidemuseum.de


Öffnungszeiten
Dienstag - Freitag
09.00 - 17.00 Uhr

Samstag, Sonn- und Feiertag
14.00 - 17.00 Uhr
Montag geschlossen

Das Niederlausitzer Heide-
museum ist eine Einrichtung
des Landkreises Spree-Neiße


Eintrittspreise
Suche
Impressum
Kontakt
3XCMS
Dieses Webprojekt wurde realisiert mit 3X CMS von 3X Software Spremberg.