Seite drucken
Aktuelle Sonderausstellung
<b>Von Römmler bis Sprela<br>Zur Geschichte der Kunststoffproduktion in Spremberg</b><br><br>Ausstellung vom 15. März 2020 bis 16. August 2020
Von Römmler bis Sprela
Zur Geschichte der Kunststoffproduktion in Spremberg


Ausstellung vom 15. März 2020 bis 16. August 2020

Die Geschichte der Kunststoffproduktion begann in Spremberg Im Jahr 1867, als Hermann Römmler eine Firma mit vierzehn Arbeitskräften zur Verwertung von Abfällen der Tuchherstellung gründete. Die Herstellung von Baumwollflocks, aber auch die Produktion von elektrotechnischen Isoliermaterial und Formteilen lies die Produktion steigen. Kunststoff war schon nicht mehr Ersatz für andere Werkstoffe, sondern etablierte sich zu einem eigenen wichtigen Industriezweig. Mit der Entwicklung von Schichtpreßstoffen profilierte sich das Werk. Der Begriff Sprelacart ist untrennbar mit Spremberg verbunden. Heute produziert das Sprela-Werk mit modernsten Maschinen und Anlagen strapazierfähige Arbeits- und Verbundplatten sowie Fensterbänke in verschiedenen Dekoren. Die Ausstellung soll einen Einblick in die unterschiedlichen Epochen der Entwicklung geben und anhand von Exponaten die verschiedenen zeitlichen Rahmen verdeutlichen.

Die Ausstellung wurde bis zum 16. August 2020 verlängert.



Fenster schließen
Seite drucken