Seite drucken
BĂ€uerliche Hofanlage
<b>Vor dem Braunkohlentagebau gerettet</b>
Vor dem Braunkohlentagebau gerettet

Die neben dem Schloss errichtete Freianlage gibt einen Einblick in die lÀndliche Lebensweise der Bauern in der Niederlausitz. Die bÀuerliche Hofanlage besteht aus einem Wohn-Stallhaus, einer Scheune mit Remise, einem Ziehbrunnen, einem TaubenstÀnder, einem Bienenstand und einem Backhaus.
Das Bauernhaus und die Scheune sind Umsetzungen, bei den anderen Objekten handelt es sich um Kopiebauten mit originalem Material, nach originalen Befunden aus den vom Braunkohletagebau Welzow-SĂŒd weichenden Dörfern des Landkreises Spree-Neiße.
Das Bauernhaus als Àltestes der Objekte ist um 1780 errichtet worden und war bis ca. 1940 als Auszugshaus bewohnt. Mit seiner Innenausstattung und den dazugehörigen ArbeitsgerÀten verdeutlicht es heute die lÀndliche Wohn- und Lebensweise der Heidedörfer um 1900.



Fenster schließen
Seite drucken